Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Halb zehn in Deutschland: Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Ich habe schon häufiger geschrieben, dass das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Natürlich sündige ich auch hin und wieder beim Essen. Mal ist es ein Stückchen Schokolade, mal ein Löffel Erdnussbutter zu viel. Aber beim Frühstück muss es gesund, ausgewogen und am besten auch (fast) immer zur gleichen Zeiten zugehen. Meistens ist es eben halb zehn, da ich viel früher nicht wirklich etwas essen kann.

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Weiterlesen

Advertisements

Avocadosalat mit Mango, Sonnenblumenkernen und Cranberries

Lieblingsgrünie die Dritte: Avocadosalat mit Mango, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Das Gute an der Avocado ist, dass sie nicht nur reich an gesunden Fetten ist. Sie lässt sich ähnlich wie Spinat auf verschiedene Arten zubereiten. Ob in einem Salat, in einem erfrischenden Smoothie, aufs Brot oder in einer Guarcamole. Grenzen gibt es da beinahe keine. Ich habe mir heute Nachmittag zur Feier des Tages bzw. zum Start ins Wochenende einen bunten, leckeren und nahrhaften Avocado-Salat gegönnt.

Avocadosalat mit Mango, Clementinen, Banane, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Avocadosalat mit Mango, Clementinen, Banane, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Weiterlesen

[Buchbesprechung] Kunze, Petra u. Sarah Schocke: Vegane Eiweißwunder

Petra Kunzes und Sarah Schockes „Vegane Eiweißwunder. Leckere Gerichte aus Lupinen, Hülsenfrüchten, Soja und Nüssen“

Letztens habe ich über ein Buch berichtet, bei dem ich gleich nach Erhalt gedacht habe: „Ja, das sieht gut aus“. Auch mein neues Rezensionsexemplar erweckt schon auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Nicht nur das Einband ist schön und farbenfroh aufgemacht. Auch innen besticht der Titel durch eine Vielfalt an sorgfältig ausgesuchten Bildern zur Präsentation der einzelnen pflanzlichen „Eiweißwunder“ und daraus zubereiteten Gerichten.

Kunze, Petra u. Sarah Schocke:

Kunze, Petra u. Sarah Schocke: „Vegane Eiweißwunder“

Weiterlesen

Zuckerfreies veganes Porridge mit Kiwi und Banane

Auf los geht’s los: Leichtes zuckerfreies veganes pre-workout Porridge mit Kiwi und Banane

Wir Sportler kennen das: Ungefähr in zwei Stunden geht es zum Training oder Laufen los. Dann kommt es aber, wie es kommen musste: Der Magen fängt zu knurren an. Was macht er erst in zwei Stunden, wenn wir nichts gegessen haben? Er lässt uns sicherlich nicht in Ruhe, das steht schon mal fest.

Laufen auf leeren Magen ist nicht schön, Laufen mit Seitenstechen erst recht nicht. Auf alle Fälle muss da eine Lösung her. Eine ballaststoffarme, dafür aber an Kohlenhydraten reiche. Wie zum Beispiel ein Haferbrei mit Obst. Kiwi und / oder Banane bieten sich da ausgezeichnet an. Eine Portion, wie ich sie hier gemacht habe, enthält lediglich 10 g Ballaststoffe, dafür aber jede Menge Kohlenhydrate für einen guten Lauf.

Zuckerfreies veganes Porridge mit Kiwi und Banane

Zuckerfreies veganes Porridge mit Kiwi und Banane

Weiterlesen

Veganes Schokoporridge mit Chia

Klein aber fein und gesund: Schokoporridge mit Banane, Kiwi und Chia

Es sind die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen und einen freuen. Deswegen habe ich mich nach meinem ersten erfolgreichen Wettkampf über 10 km gleich am nächsten Morgen mit einem kleinen aber super fitten Frühstück belohnt. Wie immer war es vegetarisch, diesmal sogar vegan, zuckerfrei und reich an gesunden Zutaten: Haferflocken, Banane, Kiwi und Chia-Samen. Dazu gab es eine Portion Impact Whey Protein mit Schokogeschmack.

Veganes zuckerfreies Schokoporridge mit Chia

Veganes zuckerfreies Schokoporridge mit Chia

Weiterlesen

Zuckerfreie vegane Smoothie-Bowle mit Flocken

Schnell, gesund und lecker: Fruchtig-flockige Frühstücksbowle

Guten Morgen und eine schöne Woche für Dich…

Für dieses vegane lowfat Frühstück brauchst Du nicht viel: frische Früchte, Frühstücksflocken und Proteinpulver. Für welches Obst Du Dich entscheidest und welches Proteinpulver Du nimmst, bleibt selbstverständlich Dir überlassen. Diese Smoothiebowle ist abgesehen davon sehr schnell zubereitet und reichlich an Energie und Eiweiß. Und sie verleiht gute Laune, sogar am Montag Morgen, glaub mir☺

Fruchtig-flockige Frühstücksbowle

Fruchtig-flockige Frühstückbowle

Weiterlesen

Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie

Smoothies vor dem Aus? Wette dagegen: Zuckerfreier Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie gegen den Nebel

Letzten Monat hat jemand in einer großen Runde behauptet, Smoothies wären out. Hm… Smoothies? Out? Also ich wette dagegen. Vor allem an so grauen Tagen wie wir sie momentan erleben – heute ist es dazu noch neblich – ist es wichtig, möglichst mit einer Portion frischer Früchte in den Tag zu starten. Und was ist schneller gemacht als ein Smoothie? Den man auch mitnehmen und auf dem Weg zur Arbeit im Auto, Bus oder in der Bahn trinken kann?

In meinem Frühstücks-Smoothie landeten heute eine Banane für die Energiezufuhr und zwei Kiwis für Vitamin C. Hinzu kamen mit 20 g Chia-Samen noch natürliche Proteine. Da ich meine Smoothies gerne etwas dicker mag, habe ich noch 30 g Impact Whey Protein von Myprotein mit Lemon Cheesecake-Geschmack hinzugefügt. Im Grunde genommen könnte er zwar als Pudding durchgehen, aber was ist denn schon ein Label. Er schmeckt, und das ist die Hauptsache.

Zuckerfreier Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie

Zuckerfreier Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie

Weiterlesen

Veganer zuckerfreier Bananen-Chiapudding mit Zimt

Halbzeit in der Detox-Woche: Veganer zuckerfreier Bananen-Chiapudding mit Zimt

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich gestern das Kochbuch „SOS. Schlank ohne Sport“ von Katharina Bachman rezensiert. Und da einfach lesen für mich viel zu einfach gewesen wäre, habe ich mir gedacht, dass ich die Detox-Woche bei mir anwenden könnte. Heute habe ich schon die Hälfte hinter mir. Und… ich bin richtig, richtig froh. Die ersten zwei Tage waren nämlich sehr hart. Der dritte wiederum war schon etwas leichter. Und ab heute geht es nur noch bergauf.

Nach dem SOS-Prinzip darf ich am vierten Tag Bananen und vegane Milch in meinen Speiseplan einbinden. Das habe ich gleich zum Frühstück gemacht und mir einen leckeren zimtigen und vor allem zuckerfreien Chia-Pudding gezaubert. Als Basis verwendete ich Hafermilch, da sie im Gegensatz z.B. zur Mandelmilch geschmacksneutraler ist. Und sie schmeckt auch zum Kaffee.

Veganer Bananen-Chiapudding mit Zimt

Weiterlesen

Vegane Proteinpfannkuchen mit Honig

Veganes Abendessen 1: Proteinpfannkuchen mit Honig

Auch gestern Abend bin ich konsequent geblieben und habe mein Abendessen vegan gestaltet. Da ich nachmittags noch beim Sport war, war eine leichte, proteinhaltige Mahlzeit zum Schluss des Tages gefragt. Mich überkam allerdings die Lust auf Pfannkuchen. Die wollte ich ungerne mit Wasser machen, habe mir daher eine Tüte Sojamilch gekauft. Ich gebe zu: LowCarb waren sie nicht und eher zum Frühstück oder Mittagessen geeignet. In dem Moment mussten aber einfach Haferflocken rein.

Und nun mein Fazit zu den Pfannkuchen: Sie sind gestern recht gut geworden. Allerdings fehlte ihnen das gewisse Etwas, deswegen musste ein Klecks Honig oben drauf. Meine veganen Pancakes habe ich heute zum Frühstück nachgebacken. Diesmal kam der Honig allerdings direkt in den Teig. Mit einer Kiwi und Granatafel als Belag waren sie geradezu vollkommen. Und: Ich werde sie sicherlich das eine oder andere Mal wieder backen.

Vegane Proteinpfannkuchen mit Honig

Vegane Proteinpfannkuchen mit Honig

Weiterlesen

Veganes Frühstück 1: Knäckebrot mit Avocado, Tomate und Rucola

Veganes Frühstück Nr. 1: Knäckebrot mit Avocado, Tomaten und Rucola

Mein kleines glutenfrei-veganes Experiment geht heute weiter. Wie schon vor ein paar Tagen angekündigt, habe ich meine Samstage zu glutenfreien und Dienstage zu veganen Tagen gemacht. Dabei sind die Samstage gar nicht so schlimm. Viel mehr Respekt habe ich vor dem Veganismus. Ich bin zwar seit meinem 14 Lebensjahr Vegetarierin, aber ganz auf Milchprodukte und Eier verzichten? Mittags oder nachmittags könnte ich es mir vielleicht noch vorstellen, aber selten morgens, denn:

Ich liebe alle Milchprodukte. In Käse könnte ich mich reinlegen, egal in welche Sorte. Quark esse ich auch sehr gern. Und ohne Milch komme ich selten weiter, denn: Was gibt es Schöneres, als einen Haferbrei mit frischen Frühten, einen Proteinquark mit gerösteten Samen oder selbst gemischtes Müsli mit einem Naturjoghurt am frühen Morgen? Auf all das musste ich heute freiwillig verzichten, daher gab es nur ein leichtes, ballaststoffreiches Frühstück mit Knäckebrot (Burger Vollkorn mit Sesam), Avocado, Tomaten und Rucola.

Veganes Früstück Nr. 1: Knäckebrot mit Avocado, Tomate und Rucola

Veganes Früstück Nr. 1: Knäckebrot mit Avocado, Tomate und Rucola

Weiterlesen