Veganer Hirse Teller mit Basilikum Tomaten und Petersilie

Flashback: Veganer Hirse-Teller mit Tomaten, Basilikum und Petersilie

Könnt Ihr Euch erinnern, wann Ihr welches Gericht zum ersten Mal gegessen habt? Wahrscheinlich nicht. So geht es mir ja auch. Aber bei einer Sache ist es mir in Erinnerung geblieben: Goldhirse. Hirse habe ich nämlich zum ersten Mal 2001 bei meiner Au-pair-Gastfamilie in Braunschweig gegessen. Es war ein Hirsebrei mit passierten Tomaten. Er schmeckte unheimlich lecker, deswegen kann ich mich noch so gut daran erinnern. Deswegen habe ich ihn auch unzählige Male nachgekocht.

2001 kannte ich Hirse noch überhaupt nicht. Kein Wunder, denn diese Getreideart war in Polen eher als Viehfutter bekannt. Dabei ist Hirse eines der gesündesten Getreiden überhaupt und momentan sehr populär. Reich an Silicium, Magnesium und Eisen, tut sie nicht nur den Knochen, sondern auch der Haut und dem Herzen besonders gut. Beliebt ist sie bei Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit, denn sie enthält, im Gegenteil zum Beispiel zu Dinkel oder Roggen, kein Gluten.

Gestern und heute gab es bei uns Hirse. Auch mit Tomaten und Basilikum. Heute zusätzlich mit frischer Petersilie, die ich soeben vom Einkaufen mitgebracht habe. Dieses Gericht ist zuckerfrei, LowFat, vegan und glutenfrei. Es ist aber nicht LowCarb. Mit 80 g Kohlenhydraten beliefert mich aber dieser Teller mit reichlich Energie für meinen Nachmittagslauf. Denn ich habe heute noch einiges vor…

Veganer Hirseteller mit Tomaten, Basilikum und Petersilie

Veganer Hirseteller mit Tomaten, Basilikum und Petersilie

Weiterlesen

Honig-Leinsamen-Hirsotto

Veganes Honig-Hirsotto mit gerösteten Leinsamen, oder: ein warmer Teller aus dem, was da war

Wochenenden sind so schön. Da kann man sich endlich nach dem ganzen Alltagsstress entspannen und Energie für die neue Woche tanken. Viele von uns haben sich mit Freunden oder Familien getroffen. Vielleicht habt Ihr aber auch nur einen gemütlichen Ausflug zuzweit gemacht. Oder ein Filmwochenende auf der Couch veranstaltet, denn das Wetter war wahrlich nicht perfekt.

Zwar habe ich es am Samstag noch ins Fitnesstudio geschafft und konnte vorher noch kurz shoppen gehen. Meine Schwester feiert kommende Woche nämlich einen runden Geburtstag, und ich wollte noch eine Kleinigkeit besorgen. Was ich aber nicht mehr geschafft habe, war Lebensmittel einkaufen zu fahren. Deswegen war der Kühlschrank heute gähnend leer.

Zu Mittag war also Impovisation angesagt. Zum Glück verfolgt mich seit Langem Hirse, zumindest in Gedanken. Und Hirse habe ich immer da. Heute gab es daher eine ganz einfache Pfanne mit Zwiebeln, Knoblauch und gerösteten Leinsamen. Dazu etwas Honig, ein halber Würfel Gemüsebrühe. Und schon war fertig das, was Ihr auf dem Bild unten sehen könnt.

Honig-Leinsamen-Risotto

Weiterlesen