Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Die einen mögen Nutella, die anderen Erdnussbutter: Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Wie bei allem im Leben gibt es auch beim Essen verschiedene Typen. Der eine mag Süßes, der andere eher Scharfes. Es gibt Nutellafans, die anderen mögen eher Erdnussbutter. Ich bevorzuge, alleine wegen des geringen Anteils an Kohlenhydraten und der vielen Proteine, die Erdnussbutter. Wenn der kleine Hunger zwischendurch mal kommt, gibt es einen halben Esslöffel und schon ist mein Magen wieder glücklich. Oder ich nehme sie als Zutat für meinen Frühstücksbrei oder als Belag aufs Brot (natürlich aus vollem Korn 🙂 ). Heute früh gab es wie gewöhnlich ein gesundes Frühstück: eine neue Shakevariation mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack. Proteinreich, reich an gesunden Kohlenhydraten und mit guten Fetten noch dazu.

Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Weiterlesen

Advertisements

Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Happy Blueberry Pancake Day: Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Heute ist das beste Laufwetter: Die Sonne scheint, Temperatur um die 0 Grad und es ist windstill. Doch leider spinnt mein rechter Oberschenkel seit dem gestrigen Training, deswegen muss ich auf meinen heutigen Dauerlauf verzichten. Auch wenn ich weiß, dass die Entscheidung richtig ist, ärgert es mich trotzdem. Aber da ich mittags doch nicht unterwegs war, kam ich dazu, Pfannkuchen zu backen. Heute selbstverständlich mit Heidelbeeren, denn heute ist nicht nur das beste Laufwetter. Heute ist gleichzeitig der Blueberry Pancake Day 🙂

Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Weiterlesen

Zuckerfreie LowCarb Brownies aus Hafermehl

Backen entspannt, Backen wärmt: Zuckerfreie LowCarb Brownies voller Ballaststoffe aus Hafermehl

Backen hat für mich etwas Entspannendes. Deswegen backe ich häufig dann, wenn ich auf andere Gedanken kommen möchte. Backen ist aber in den kalten Monaten eine tolle Unternehmung, um es sich richtig kuschelig warm zu machen. Zumindest in der Küche. Mir war es am Montag nach meinem Spaziergang in die Stadt und zurück so richtig kalt geworden, deswegen habe ich gebacken. Entstanden sind dabei ein paar leckere und zuckerfreie Brownies mit recht wenig Kohlenhydraten, dafür aber fast 5 g Ballaststoffen pro Stück. Es war bislang mein erster Versuch seit Langem, es wird allerdings sicherlich nicht der letzte gewesen sein.

Zuckerfreie Brownies aus Hafermehl

Zuckerfreie Brownies aus Hafermehl

Weiterlesen

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Halb zehn in Deutschland: Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Ich habe schon häufiger geschrieben, dass das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Natürlich sündige ich auch hin und wieder beim Essen. Mal ist es ein Stückchen Schokolade, mal ein Löffel Erdnussbutter zu viel. Aber beim Frühstück muss es gesund, ausgewogen und am besten auch (fast) immer zur gleichen Zeiten zugehen. Meistens ist es eben halb zehn, da ich viel früher nicht wirklich etwas essen kann.

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Weiterlesen

Veganer Buchweizen-Teller mit Mango-Kokos-Curry-Sauce

Verliebt in den Sonnenschein: Veganer Buchweizen-Teller mit Mango-Kokos-Curry-Kurkuma-Sauce

Ich oute mich: Ich habe mich verliebt. Nicht in einen Typen, das wird nicht so schnell wieder passieren. Ich bin in das Wetter, das wir seit ein paar Tagen haben, den puren Sonnenschein von morgens bis zum Sonnenuntergang verliebt. Genauso sonnengelb fiel mein gestriges Mittagessen nach dem Dauerlauf aus: Da habe ich das erste Mal seit Langem Buchweizen gekocht. Dazu gab es eine Mango-Kokos-Sauce mit Curry und Kurkuma gewürzt.

Buchweizen mit Mango-Kokos-Curry-Kurkuma-Sauce

Buchweizen mit Mango-Kokos-Curry-Kurkuma-Sauce

Weiterlesen

Zuckerfreier Chiapudding mit Vanille-Kokos-Geschmack

Overnight-Frühstück: Zuckerfreier Chiapudding mit Vanille-Kokos-Geschmack

Mein heutiges Frühstück habe ich teilweise gestern Abend vorbereitet, damit es heute früh schnell gehen kann. Dabei kam ein ausgewogener Teller voll mit gesunden Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten, traditionell ohne Zuckerzusatz. Auf dem Bild seht ihr zwas eine Flasche mit Agavendicksaft, für meinen Geschmack braucht man ihn bei dem Pudding nicht.

Zuckerfreier Chiapudding mit Vanille-Kokos-Geschmack

Zuckerfreier Chiapudding mit Vanille-Kokos-Geschmack

Weiterlesen

Bananenpancakes mit guten Kohlenhydraten und reichlich Eiweiß

Von den guten und schlechten Kohlenhydraten: Bananenpancakes mit guten Kohlenhydraten und reichlich Eiweiß

Bei den Kohlenhydraten ist das so eine Sache. Die meisten meiden sie, wenn sie ihr Gewicht reduzieren möchten. Doch man sollte bei einer ausgewogenen Diät unbedingt beachten, dass es sowohl schlechte als auch gute Kohlenhydrate gibt. Zu den schlechten zählt zum Beispiel der Zucker, daher sollte man ihn mit gesunden Alternativen wie Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig ersetzen. Die guten Energielieferanten, wie zum Beispiel Ballaststoffe, gibt es dafür reichlich in Vollkornprodukten: Dort bleiben nicht nur diese, sondern auch alle Vitamine, Öle und Mineralstoffe enthalten. Achte also beim Einkaufen von Hafer-, Dinkelflocken oder Mehlen unbedingt darauf, dass sie aus vollem Korn gemacht sind.

Bananenpancakes mit Agavendicksaft

Bananenpancakes mit Agavendicksaft

Weiterlesen

[Buchbesprechung] Hay, Donna: Life in Balance

Donna Hays „Life in Balance. Frische, leichte Rezepte für gesunden Genuss“

Etwas lang ist es schon her, dass ich das letzte Kochbuch rezensiert habe. Doch was lange währt, wird bekanntlich und hoffentlich auch diesmal gut. Für meine erste kulinarische Besprechung 2017 habe ich ein Buch der Australierin Donna Hay ausgewählt.

Hay, Donna:

Hay, Donna: „Life in Balance. Frische, leichte Rezepte für gesunden Genuss“

Weiterlesen

Avocadosalat mit Mango, Sonnenblumenkernen und Cranberries

Lieblingsgrünie die Dritte: Avocadosalat mit Mango, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Das Gute an der Avocado ist, dass sie nicht nur reich an gesunden Fetten ist. Sie lässt sich ähnlich wie Spinat auf verschiedene Arten zubereiten. Ob in einem Salat, in einem erfrischenden Smoothie, aufs Brot oder in einer Guarcamole. Grenzen gibt es da beinahe keine. Ich habe mir heute Nachmittag zur Feier des Tages bzw. zum Start ins Wochenende einen bunten, leckeren und nahrhaften Avocado-Salat gegönnt.

Avocadosalat mit Mango, Clementinen, Banane, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Avocadosalat mit Mango, Clementinen, Banane, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Weiterlesen

Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Lieblingsgrünie die Zweite: Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Spinat ist nicht nur für seinen hohen Kalium-, Calcium- und Vitamin C-Gehalt beliebt. Er kann gleichzeitig sowohl roh als auch gekocht verzehrt werden. Dabei kann man ihn genauso gut zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen genießen. Egal, ob du ihn zum Salat gibst, als Beilage zum Spiegelei und Kartoffeln servierst oder so wie ich heute zu einem fruchtigen Smoothie verarbeitest: Er ist so gut wie für alles zu haben.

Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Weiterlesen