Zuckerfreie Proteinmuffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

Proteinreich und zuckerfrei: Muffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

„Ich gebe es nur ungerne zu, aber sie schmecken sehr gut“, so lautete das Fazit meines Freundes zu meinen neuen Muffins, die ich Anfang letzter Woche gebacken habe. Da könnt ihr euch fragen, wieso er es nur ungerne zugab. Nicht, weil ich eine schlechte Köchin oder Bäckerin wäre. Zumindest schmeckte ihm bislang alles, was wir zusammen gekocht haben. Der Grund ist folgender: Mein Freund ist kein Fan von Ernährungsergänzungen im Sinne von Proteinpulvern oder Ähnlichem. Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, denn da muss jeder für sich entscheiden. Die einen verpönen die Dinger, die anderen können nicht ohne. In meiner Küche finden sie hin und wieder Anwendung, so auch beim Backen. Und hier ist das Ergebnis.

Zuckerfreie Proteinmuffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

Zuckerfreie Proteinmuffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

Weiterlesen

Advertisements

Zuckerfreie LowCarb Brownies aus Hafermehl

Backen entspannt, Backen wärmt: Zuckerfreie LowCarb Brownies voller Ballaststoffe aus Hafermehl

Backen hat für mich etwas Entspannendes. Deswegen backe ich häufig dann, wenn ich auf andere Gedanken kommen möchte. Backen ist aber in den kalten Monaten eine tolle Unternehmung, um es sich richtig kuschelig warm zu machen. Zumindest in der Küche. Mir war es am Montag nach meinem Spaziergang in die Stadt und zurück so richtig kalt geworden, deswegen habe ich gebacken. Entstanden sind dabei ein paar leckere und zuckerfreie Brownies mit recht wenig Kohlenhydraten, dafür aber fast 5 g Ballaststoffen pro Stück. Es war bislang mein erster Versuch seit Langem, es wird allerdings sicherlich nicht der letzte gewesen sein.

Zuckerfreie Brownies aus Hafermehl

Zuckerfreie Brownies aus Hafermehl

Weiterlesen

Avocadosalat mit Mango, Sonnenblumenkernen und Cranberries

Lieblingsgrünie die Dritte: Avocadosalat mit Mango, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Das Gute an der Avocado ist, dass sie nicht nur reich an gesunden Fetten ist. Sie lässt sich ähnlich wie Spinat auf verschiedene Arten zubereiten. Ob in einem Salat, in einem erfrischenden Smoothie, aufs Brot oder in einer Guarcamole. Grenzen gibt es da beinahe keine. Ich habe mir heute Nachmittag zur Feier des Tages bzw. zum Start ins Wochenende einen bunten, leckeren und nahrhaften Avocado-Salat gegönnt.

Avocadosalat mit Mango, Clementinen, Banane, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Avocadosalat mit Mango, Clementinen, Banane, gerösteten Sonnenblumenkernen und Cranberries

Weiterlesen

Power-Cookies mit Datteln und Dinkelflocken

Weihnachtsflair geht weiter: Power-Cookies mit Datteln und Dinkelflocken

Inspiriert durch mein neues Kochbuch, das ich letzte Woche zum Rezensieren bekam, entstanden am Donnerstag diese tollen Plätzchen. Oder eher Cookies. Na ja, wie man sie auch nennt: Gefüllt mit solchen Powerzutaten wie Datteln, Kokosöl und Dinkelflocken bieten sie eine wunderbare Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten. Wieso? Kokosnussöl, auch Kokosöl genannt, ist nachgewiesenermaßen sehr gesund: Es enthält jede Menge Mineralstoffe, Antioxidantien und Aminosäuren. Die letzten kann der menschliche Körper nicht selbst herstellen, deswegen müssen sie durch die Nahrung zugeführt werden. Neben den Dinkelflocken, in denen viele Spurenelemente und Mineralien stecken, habe ich Roggen-Vollkornmehl verwendet, das wiederum viel mehr Ballaststoffe als das Weizenmehl enthält. Ein bisschen Zimt dazu für das Weihnachtsflair, und schon waren kleine, aber gesunde Leckereien fürs Wochenende fertig. Meinem Besuch gestern haben sie sehr geschmeckt. Nachbacken gerne erwünscht 🙂

Power-Cookies mit Datteln und Dinkelflocken

Power-Cookies mit Datteln und Dinkelflocken

Weiterlesen

Zuckerfreie vegane Smoothie-Bowle mit Flocken

Schnell, gesund und lecker: Fruchtig-flockige Frühstücksbowle

Guten Morgen und eine schöne Woche für Dich…

Für dieses vegane lowfat Frühstück brauchst Du nicht viel: frische Früchte, Frühstücksflocken und Proteinpulver. Für welches Obst Du Dich entscheidest und welches Proteinpulver Du nimmst, bleibt selbstverständlich Dir überlassen. Diese Smoothiebowle ist abgesehen davon sehr schnell zubereitet und reichlich an Energie und Eiweiß. Und sie verleiht gute Laune, sogar am Montag Morgen, glaub mir☺

Fruchtig-flockige Frühstücksbowle

Fruchtig-flockige Frühstückbowle

Weiterlesen

Glutenfreie Kürbismuffins

Kürbis, Kürbis ohne Ende: glutenfreie Kürbismuffins mit Maismehl

Könnt Ihr noch Kürbis essen? Oder sehen? Ich schon. Ich könnte Kürbis am liebsten das ganze Jahr über immer wieder essen.

Wie im vorangegangenen Beitrag angekündigt, habe ich aus dem restlichen Kürbis Muffins gebacken. Diesmal glutenfreie, denn Ihr wisst ja: Immer wieder versuche ich, mich  glutenfrei oder vegan zu ernähren. In den Teig kam also Maismehl. Hinzu nahm ich noch Zwiebeln und eine Portion Knoblauch. Dabei kamen 9 würzige und leckere Muffins.

Glutenfreie Kürbis-Muffins

Glutenfreie Kürbis-Muffins

Weiterlesen

LowCarb Kürbis Snack

Für die Gäste das Beste: kleiner Kürbis-Herzen-Snack

Heute Abend kommen ein paar Freunde zu Besuch. Man will ja schließlich nicht alleine sein, wenn es Sturm klingelt. Für meine Gäste habe ich soeben ein paar Häppchen vorbereitet. Am schnellsten und einfachsten waren kleine und große Herzen aus Kürbis.

Kürbisherzen-Snack

Kleiner Kürbis-Herzen-Snack

Weiterlesen

Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie

Smoothies vor dem Aus? Wette dagegen: Zuckerfreier Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie gegen den Nebel

Letzten Monat hat jemand in einer großen Runde behauptet, Smoothies wären out. Hm… Smoothies? Out? Also ich wette dagegen. Vor allem an so grauen Tagen wie wir sie momentan erleben – heute ist es dazu noch neblich – ist es wichtig, möglichst mit einer Portion frischer Früchte in den Tag zu starten. Und was ist schneller gemacht als ein Smoothie? Den man auch mitnehmen und auf dem Weg zur Arbeit im Auto, Bus oder in der Bahn trinken kann?

In meinem Frühstücks-Smoothie landeten heute eine Banane für die Energiezufuhr und zwei Kiwis für Vitamin C. Hinzu kamen mit 20 g Chia-Samen noch natürliche Proteine. Da ich meine Smoothies gerne etwas dicker mag, habe ich noch 30 g Impact Whey Protein von Myprotein mit Lemon Cheesecake-Geschmack hinzugefügt. Im Grunde genommen könnte er zwar als Pudding durchgehen, aber was ist denn schon ein Label. Er schmeckt, und das ist die Hauptsache.

Zuckerfreier Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie

Zuckerfreier Chia-Kiwi-Bananen-Smoothie

Weiterlesen

Veganer zuckerfreier Bananen-Chiapudding mit Zimt

Halbzeit in der Detox-Woche: Veganer zuckerfreier Bananen-Chiapudding mit Zimt

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich gestern das Kochbuch „SOS. Schlank ohne Sport“ von Katharina Bachman rezensiert. Und da einfach lesen für mich viel zu einfach gewesen wäre, habe ich mir gedacht, dass ich die Detox-Woche bei mir anwenden könnte. Heute habe ich schon die Hälfte hinter mir. Und… ich bin richtig, richtig froh. Die ersten zwei Tage waren nämlich sehr hart. Der dritte wiederum war schon etwas leichter. Und ab heute geht es nur noch bergauf.

Nach dem SOS-Prinzip darf ich am vierten Tag Bananen und vegane Milch in meinen Speiseplan einbinden. Das habe ich gleich zum Frühstück gemacht und mir einen leckeren zimtigen und vor allem zuckerfreien Chia-Pudding gezaubert. Als Basis verwendete ich Hafermilch, da sie im Gegensatz z.B. zur Mandelmilch geschmacksneutraler ist. Und sie schmeckt auch zum Kaffee.

Veganer Bananen-Chiapudding mit Zimt

Weiterlesen

Vegane Proteinpfannkuchen mit Honig

Veganes Abendessen 1: Proteinpfannkuchen mit Honig

Auch gestern Abend bin ich konsequent geblieben und habe mein Abendessen vegan gestaltet. Da ich nachmittags noch beim Sport war, war eine leichte, proteinhaltige Mahlzeit zum Schluss des Tages gefragt. Mich überkam allerdings die Lust auf Pfannkuchen. Die wollte ich ungerne mit Wasser machen, habe mir daher eine Tüte Sojamilch gekauft. Ich gebe zu: LowCarb waren sie nicht und eher zum Frühstück oder Mittagessen geeignet. In dem Moment mussten aber einfach Haferflocken rein.

Und nun mein Fazit zu den Pfannkuchen: Sie sind gestern recht gut geworden. Allerdings fehlte ihnen das gewisse Etwas, deswegen musste ein Klecks Honig oben drauf. Meine veganen Pancakes habe ich heute zum Frühstück nachgebacken. Diesmal kam der Honig allerdings direkt in den Teig. Mit einer Kiwi und Granatafel als Belag waren sie geradezu vollkommen. Und: Ich werde sie sicherlich das eine oder andere Mal wieder backen.

Vegane Proteinpfannkuchen mit Honig

Vegane Proteinpfannkuchen mit Honig

Weiterlesen