Zuckerfreie Proteinmuffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

Proteinreich und zuckerfrei: Muffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

„Ich gebe es nur ungerne zu, aber sie schmecken sehr gut“, so lautete das Fazit meines Freundes zu meinen neuen Muffins, die ich Anfang letzter Woche gebacken habe. Da könnt ihr euch fragen, wieso er es nur ungerne zugab. Nicht, weil ich eine schlechte Köchin oder Bäckerin wäre. Zumindest schmeckte ihm bislang alles, was wir zusammen gekocht haben. Der Grund ist folgender: Mein Freund ist kein Fan von Ernährungsergänzungen im Sinne von Proteinpulvern oder Ähnlichem. Und ich finde es überhaupt nicht schlimm, denn da muss jeder für sich entscheiden. Die einen verpönen die Dinger, die anderen können nicht ohne. In meiner Küche finden sie hin und wieder Anwendung, so auch beim Backen. Und hier ist das Ergebnis.

Zuckerfreie Proteinmuffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

Zuckerfreie Proteinmuffins mit Vanillegeschmack und Erdbeeren

Weiterlesen

Advertisements

Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Die einen mögen Nutella, die anderen Erdnussbutter: Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Wie bei allem im Leben gibt es auch beim Essen verschiedene Typen. Der eine mag Süßes, der andere eher Scharfes. Es gibt Nutellafans, die anderen mögen eher Erdnussbutter. Ich bevorzuge, alleine wegen des geringen Anteils an Kohlenhydraten und der vielen Proteine, die Erdnussbutter. Wenn der kleine Hunger zwischendurch mal kommt, gibt es einen halben Esslöffel und schon ist mein Magen wieder glücklich. Oder ich nehme sie als Zutat für meinen Frühstücksbrei oder als Belag aufs Brot (natürlich aus vollem Korn 🙂 ). Heute früh gab es wie gewöhnlich ein gesundes Frühstück: eine neue Shakevariation mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack. Proteinreich, reich an gesunden Kohlenhydraten und mit guten Fetten noch dazu.

Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Protein-Shake mit Vanille-Erdnuss-Mandel-Geschmack

Weiterlesen

Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Happy Blueberry Pancake Day: Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Heute ist das beste Laufwetter: Die Sonne scheint, Temperatur um die 0 Grad und es ist windstill. Doch leider spinnt mein rechter Oberschenkel seit dem gestrigen Training, deswegen muss ich auf meinen heutigen Dauerlauf verzichten. Auch wenn ich weiß, dass die Entscheidung richtig ist, ärgert es mich trotzdem. Aber da ich mittags doch nicht unterwegs war, kam ich dazu, Pfannkuchen zu backen. Heute selbstverständlich mit Heidelbeeren, denn heute ist nicht nur das beste Laufwetter. Heute ist gleichzeitig der Blueberry Pancake Day 🙂

Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Proteinpfannkuchen mit Heidelbeeren

Weiterlesen

Zuckerfreie LowCarb Brownies aus Hafermehl

Backen entspannt, Backen wärmt: Zuckerfreie LowCarb Brownies voller Ballaststoffe aus Hafermehl

Backen hat für mich etwas Entspannendes. Deswegen backe ich häufig dann, wenn ich auf andere Gedanken kommen möchte. Backen ist aber in den kalten Monaten eine tolle Unternehmung, um es sich richtig kuschelig warm zu machen. Zumindest in der Küche. Mir war es am Montag nach meinem Spaziergang in die Stadt und zurück so richtig kalt geworden, deswegen habe ich gebacken. Entstanden sind dabei ein paar leckere und zuckerfreie Brownies mit recht wenig Kohlenhydraten, dafür aber fast 5 g Ballaststoffen pro Stück. Es war bislang mein erster Versuch seit Langem, es wird allerdings sicherlich nicht der letzte gewesen sein.

Zuckerfreie Brownies aus Hafermehl

Zuckerfreie Brownies aus Hafermehl

Weiterlesen

Bananenpancakes mit guten Kohlenhydraten und reichlich Eiweiß

Von den guten und schlechten Kohlenhydraten: Bananenpancakes mit guten Kohlenhydraten und reichlich Eiweiß

Bei den Kohlenhydraten ist das so eine Sache. Die meisten meiden sie, wenn sie ihr Gewicht reduzieren möchten. Doch man sollte bei einer ausgewogenen Diät unbedingt beachten, dass es sowohl schlechte als auch gute Kohlenhydrate gibt. Zu den schlechten zählt zum Beispiel der Zucker, daher sollte man ihn mit gesunden Alternativen wie Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig ersetzen. Die guten Energielieferanten, wie zum Beispiel Ballaststoffe, gibt es dafür reichlich in Vollkornprodukten: Dort bleiben nicht nur diese, sondern auch alle Vitamine, Öle und Mineralstoffe enthalten. Achte also beim Einkaufen von Hafer-, Dinkelflocken oder Mehlen unbedingt darauf, dass sie aus vollem Korn gemacht sind.

Bananenpancakes mit Agavendicksaft

Bananenpancakes mit Agavendicksaft

Weiterlesen

Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Lieblingsgrünie die Zweite: Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Spinat ist nicht nur für seinen hohen Kalium-, Calcium- und Vitamin C-Gehalt beliebt. Er kann gleichzeitig sowohl roh als auch gekocht verzehrt werden. Dabei kann man ihn genauso gut zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen genießen. Egal, ob du ihn zum Salat gibst, als Beilage zum Spiegelei und Kartoffeln servierst oder so wie ich heute zu einem fruchtigen Smoothie verarbeitest: Er ist so gut wie für alles zu haben.

Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Spinat-Smoothiebowle mit Chia und Beeren

Weiterlesen

Schoko-Proteinwaffeln mit Chia und heißen Beeren

Neue Afterlauf-Lieblingsmahlzeit für frostige Tage: Schoko-Proteinwaffeln mit Chia und heißen Beeren

Ihr Lieben, das alte Jahr habe ich bei einem 10 km-Lauf im Rahmen des Silvesterlaufs in Gießen verabschiedet. Es war ein harter Lauf bei – 4 ° Celsius mit einer neuen Bestzeit auf dieser Distanz. Und danach habe ich, so glaube ich zumindest momentan, meine neue Afterlauf-Lieblingsmahlzeit entdeckt: Proteinwaffeln mit Schokogeschmack, Chia und heißen Beeren. Natürlich selbst gemacht und reich an Kohlenhydraten sowie Eiweiß zur Regeneration der Kräfte und Muskeln. Dazu gab es genügend heißen Tee, denn man dehydriert nicht geringfügig bei so einem Lauf.

Und nun bleibt es mir nur noch, euch einen guten Rutsch und alles Gute für 2017 zu wünschen. Kommt gesund und glücklich ins neue Jahr!

Schoko-Proteinwaffeln mit Chia und heißen Beeren

Schoko-Proteinwaffeln mit Chia und heißen Beeren

Weiterlesen

Vanillequark mit TK-Beeren und Bananen

Ideal ist relativ: Der fast ideale Pre-Lauf-Quark mit Vanillegeschmack, Beeren und Bananen

Ideal gibt es nicht, denn jeder von uns ist anders. Was für den einzelnen Läufer oder Sportler am besten zum Beispiel vor einem langen Lauf oder anspruchsvollen Training ist, muss er selbst für sich entscheiden. Doch es gibt Empfehlungen, die man unbedingt beachten sollte, will man keinen extra Stop einlegen müssen oder einfach Spaß beim Sport haben. Vor einem längeren Lauf – auch lang ist relativ, aber ich gehe hier von mehr als 10 km und 60 bis 90 Minuten Dauer aus – empfiehlt es sich, den Körper etwa spätestens 2 Stunden vorher mit langsamen Kohlenhydraten und fett- sowie ballaststoffarmen Speisen aufzufüllen. In der Regel sind Haferflocken mit Milch oder Beeren eine gute Wahl. Aber auch eine Portion Quark mit frischen Früchten stellt eine gute Alternative dar.

Quark mit Vanillegeschmack, Beeren und Banane

Quark mit Vanillegeschmack, Beeren und Banane

Weiterlesen

Grünkohl-Smoothie voller Ballaststoffe mit Kaki

Wie viele Ballaststoffe braucht der Mensch? Grünkohl-Smoothie voller Ballaststoffe mit Kaki und Formula 1 Shake von Herbalife

Ballaststoffe sorgen für eine gute Verdauung, einen niedrigen Blutzuckerspiegel und können sogar den Cholesterinwert senken. Der Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt bei etwa 25 g. Doch wie viele Ballaststoffe nimmst du zu dir täglich? Bei mir sind es immer viel zu wenig, deswegen achte ich seit geraumer Zeit mehr darauf und versuche, den Konsum zu optimieren. Wie? Zum Beispiel mit einem gesunden und leckeren grünen Smoothie mit Grünkohl und Kaki.

Grünkohl-Smoothie mit Kaki und reichlich Ballaststoffen

Grünkohl-Smoothie mit Kaki und reichlich Ballaststoffen

Weiterlesen

Vegane Kichererbsen-Linsen-Suppe

Eine Schüssel voller natürlicher Proteine: Vegane Kichererbsen-Linsen-Suppe

Darüber, wie viele Proteine der Mensch eigentlich braucht, herrschen verschiedene Meinungen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Doch selbstverständlich benötigen Sportler mehr Eiweiß als weniger aktive Menschen, Kinder oder Jugendliche.

Ganz unabhängig davon: Proteine sind für uns wichtig. Nicht nur für Muskeln, sondern auch für den gesunden Bau unserer Knochen, Haut und Haare. Sie transportieren Fette und fettlösliche Vitamine sowie Mineralstoffe in unserem Organismus. Sie spielen als Enzyme eine Rolle als Bestandteil von Hormonen und Rezeptoren. Sie beteiligen sich an der Blutgerinnung. Sie tragen zu unserer Abwehrfunktion bei. Oder sie dienen als Energiereserve.  

Der Vegetarismus oder erst recht der Veganismus wird immer noch kritisiert, weil in den pflanzlichen Lebensmitteln angeblich nicht so viel Eiweiß stecke. Doch weit gefehlt. Man muss gar nicht erst zu Soja oder Tofu greifen, um eine gesunde vegane Mahlzeit voller Proteine zuzubereiten. So zum Beispiel eine Kichererbsen-Linsen-Suppe, wie die auf dem Bild. Ich habe mich dabei durch ein Kochbuch inspirieren lassen, dass ich demnächst für meinen Blog rezensieren möchte.

Vegane Kichererbsen-Linsen-Suppe

Vegane Kichererbsen-Linsen-Suppe

Weiterlesen