Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Halb zehn in Deutschland: Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Ich habe schon häufiger geschrieben, dass das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Natürlich sündige ich auch hin und wieder beim Essen. Mal ist es ein Stückchen Schokolade, mal ein Löffel Erdnussbutter zu viel. Aber beim Frühstück muss es gesund, ausgewogen und am besten auch (fast) immer zur gleichen Zeiten zugehen. Meistens ist es eben halb zehn, da ich viel früher nicht wirklich etwas essen kann.

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Veganer Chia-Kokos-Pudding mit Amaranth

Weiterlesen

Advertisements

Fitcookies mit Hafer, Dinkel, Mandeln und Anis

In der Weihnachtsbäckerei: Fitcookies mit Hafer, Dinkelflocken, Mandeln und Anis

Ho, ho, ho: Noch fünfmal schlafen, und es ist Heiligabend 🙂 Unter diesem Motto entstanden meine neuen Müsli-Cookies mit Anis und Mandeln, gefüllt mit Hafer- und Dinkelflocken. Denn es soll auch zu Weihnachten fit und gesund ablaufen.

    Fitcookies mit Anis und Mandeln, Hafer und Dinkel

Fitcookies mit Anis und Mandeln, Hafer und Dinkel

Weiterlesen

Zuckerfreies Proteinporridge mit Schokoladengeschmack

Meine Fitnessjourney mit Herbalife Tag 2: Schokoladiger Haferbrei ohne Zucker mit gesunden Kohlenhydraten und jeder Menge Eiweiß

Es gibt kaum skeptischere Menschen denn mich. So war es schon immer und so wird es auch immer bleiben. Seit ich blogge, meine Beiträge oder Bilder auf Facebook und Instagram poste, bekomme ich hin und wieder Anfragen von verschiedenen Anbietern von Nahrungsergänzungsmitteln. Die einen wollen mir zur Fitness verhelfen, die anderen eine Zusammenarbeit anbieten. Und bislang hat mich, leider oder auch nicht, keiner von ihnen überzeugen können. Bislang.

Schoko-Haferbrei mit 46 g Eiweiß und 34 g Kohlenhydraten

Schoko-Haferbrei mit 46 g Eiweiß und 34 g Kohlenhydraten

Weiterlesen

Quarkkuchen aus Haferflocken zuckerfrei

Käsekuchen zum Frühstück: Quarkkuchen mit Haferflocken für einen gesunden Start in den Tag

Quarkkuchen zum Frühstück? Das hört sich doch schräg an, oder? Wie wäre es aber, wenn man zum Quark ein par Haferflocken hinzugibt? Die assoziiert man doch schon eher mit dem Frühstückstisch. Dann kommen noch ein paar Eier und etwas Backpulver hinein. Und schon ist eine Vorlage für ein für mich sehr gutes Frühstück gegeben. Dazu ist es komplett zuckerfrei.

Kombinieren kannst Du den Frühstücks-Käsekuchen mit einem Topping aus frischem Obst oder Erdnussbutter. Mit einer Portion eines solchen Kuchens tankst Du genug Kohlenhydrate für einen energischen Start in den Tag. Und das natürliche Protein aus Eiern und Quark stärkt Deine Muskeln.

Quarkkuchen zum Frühstück

Quarkkuchen zum Frühstück

Weiterlesen

Zuckerfreier Haferbrei mit frischen Früchten

Pre-Workout-Frühstück: Zuckerfreier Haferbrei mit frischen Früchten, reichlich Kohlenhydraten und Proteinen

Kohlenhydrate sind nicht immer schlecht. Kohlenhydrate liefern Dir die nötige Energie für den Tag. Je nachdem, was Du gerade vorhast, können Sie sogar sehr wichtig sein.

Ich habe heute einen Halbmarathon vor. Keinen Wettkampf, aber ich möchte trotzdem meine 20 km laufen gehen. Kurz vor dem Sport bieten sich z.B. frische, balaststoffarme Früchte wie Bananen an. Zwar habe ich gestern Abend beim Einkaufen keine mehr bekommen, dafür aber anderes frisches Obst wie Kiwi, Kaki und Äpfel. Diese habe ich heute Morgen mit meinem Haferbrei und etwas Proteinpulver kombiniert.

Zuckerfreier Haferbrei mit frischen Früchten

Zuckerfreier Haferbrei mit frischen Früchten

Weiterlesen

Zuckerfreier Haferbrei mit Johannisbeeren, Dinkel und Chia

Ob schwarz, rot, oder weiß: Man sollte sie alle lieben. Zuckerfreier Proteinporridge mit Johannisbeeren, Dinkel und Chia

Wusstet Ihr eigentlich, dass es über 50 Sorten Johannisbeeren gibt? Dass die schwarzen viel mehr Vitamin C als weiße und rote enthalten? In der schwarzen Johannisbeere stecken bis zu 180 mg dieses lebenswichtigen Stoffes. Da kann selbst eine Kiwi nicht mithalten. Umgekehrt enthalten Johannisbeeren um einiges weniger Kohlenhydrate als die Kiwi. Nur mal so im Vergleich: Die grüne Frucht bringt 14 g, die Johannisbeere bis zu 6 g KH in 100 g.

Deswegen ist es ratsam, Johannisbeeren in seinen Diätplan einzubauen. Am besten natürlich im Sommer, wenn sie frisch geerntet auf unserem Tisch landen. Ich habe mich heute der tiefgefrorenen bedient und sie mit meinem Haferflockenbrei, Dinkel und traditionell mit Chia-Samen kombiniert. Und wie immer zubereitet ganz ohne Zucker, dafür aber mit umso mehr Proteinen und Kohlenhydraten für einen gesunden Start in den Tag.

Haferflockenbrei mit Johannisbeeren, Dinkel und Chia

Haferbrei mit Johannisbeeren, Dinkel und Chia

Weiterlesen

Zuckerfreier LowCarb Chiapudding mit Flocken und Erdbeeren

Ein kleines Sommer-Revival im Oktober: Bunter zuckerfreier LowCarb Chiapudding mit Dinkel-Flocken und Erdbeeren

Guten Morgen Ihr Lieben,

Mann, ist das kalt draußen. Auch wenn die Sonne scheint, und keine Wolke am Himmel zu sehen ist. Wir haben hier gerade mal 4 Grad draußen.

An Tagen wie heute lasse ich gerne den Sommer, auch wenn nur illusorisch, kurz aufleben. Wie? Mit so vielen Früchten zum Frühstück wie möglich. Heute waren es Erdbeeren. Was erinnert schließlich mehr an Sommer, Sonne, Strand als Erdbeeren? Natürlich waren sie heute nicht frisch aus dem eigenen Garten geerntet, aber die tiefgefrorenen sind doch eine willkommene Alternative.

Ich gebe zu: Mein Frühstück heute ist sehr kalorienarm und macht nicht wirklich satt. Es enthält aber verhältnismäßig viele Proteine und relativ wenig Kohlenhydrate. Und bald ist ja Mittag. Da kommt mehr auf den Teller. Ein Beitrag folgt…

Chiapudding mit Flocken und Erdbeeren

Chiapudding mit Flocken und Erdbeeren

Weiterlesen

LowCarb Chiabrot mit Samen und Flocken

Backen ist die beste Medizin: LowCarb Chiabrot mit allerlei Samen und Flocken

Wenn Backen die beste Medizin wäre, müsste ich heute wieder ganz gesund sein. Das habe ich mir gestern Abend noch gedacht und habe mich ins Brotbacken gestürzt. Ausgesucht habe ich mir dafür aber nur gute Sachen. In mein selbstgebackenes Brot kamen jede Menge gesunde Samen und Flocken: Chia, Leinsamen, 5-Korn-Flocken und Haferflocken. Nicht nur wegen ihres hohen Proteingehalts, sondern auch weil sie unserem Körper reichlich Ballaststoffe liefern. Und was kann denn schöner sein, als ein gesunde Scheibe Brot auf dem Frühstückstisch? Gut, vom Backen bin ich leider noch nicht gesund geworden. Aber Spaß hat es gemacht und das Ergebnis ist sehr gut geworden.

Chiabrot mit allerlei Samen und Flocken

Chiabrot mit allerlei Samen und Flocken

Weiterlesen

Zuckerfreie Haferflocken Pancakes mit Erdbeer-Zimt-Geschmack

The competition day is a good day for carbs

Heute steht bei mir ein weiterer Laufwettkampf an. Das letzte Mal fürs Erste möchte ich an einem 5 km laufen. Es geht nach Frankfurt zu dem „Lauf-für-mehr-Zeit“, von dem ich Euch schon hier berichtet habe. Es ist ein Spendenlauf; die Einnahmen gehen an die AIDS-Stiftung Frankfurt e.V.

Zu diesem Zweck habe ich auch eine eigene Spendenaktion gestartet, die mittlerweile sehr gut Aufmerksamkeit bekommen hat. Über die Hälfte der als Ziel gesetzten Summe haben wir bereits gesammelt. Wer weiß, vielleicht erreichen wir noch gemeinsam das Ziel bis zum Start? Übrigens: Spenden kann man noch bis Ende Oktober…

Etwa einen Tag vor einer anstehenden Competition sollte man ja vermehrt Kohlenhydrate zu sich nehmen. Begonnen habe ich schon gestern mit meiner Frühstücksbowle. Über den Tag verteilt gab es reichlich Carbs, natürlich mit Proteinen hier und da. Mein heutiges Frühstück besteht zu 12 % aus Kohlenhydraten und etwas genauso großem Eiweißanteil.

 

Haferflocken Pancakes mit Erdbeergeschmack

Haferflocken Pancakes mit Erdbeergeschmack

Weiterlesen

Haferkekse mit Mandeln, Sonnenblumenkernen und Kokosraspeln

Schlafen war gestern. Auf die Plätze, fertig: Haferkekse

Heute wollte ich Euch noch das Ergebnis meines gestrigen nächtlichen Tobens in der Küche präsentieren. Ihr kennt das bestimmt: Man schaut Fernsehen, ab und zu guckt man bei Instagram rein und sieht, was die anderen so Leckeres gebacken oder gekocht haben. (Mich findet Ihr übrigens auch auf Instagram, und jeder neue Follower freut mich sehr.) So ging es mir auch. Und schwups die wupps war der Appetit auf etwas Süßes da.

Wie lange hat es gedauert, bis ich die Couch verlassen und mich ans Backen gemacht habe? Relativ kurz war es. Und etwa eine halbe Stunde später waren sechs leckere, aber Achtung – sehr nahrhafte – Haferkekse entstanden. Oder wie ich es nenne: Mein heutiges Mittagessen. Ich werde nach meiner Joggingrunde die Hälfte davon mit roten und schwarzen Johannisbeeren verputzen. Der Rest wird sicherlich auch seinen Abnehmer finden.

Haferkekse mit Mandeln, Sonnenblumenkernen und Kokosraspeln

Haferkekse mit Mandeln, Sonnenblumenkernen und Kokosraspeln

Weiterlesen