[Produkttest] Puma Running Komprimierbare Jacke

[Produkttest] Laufen bei Wind und Regen: mit der Puma Running Komprimierbaren Jacke

Eine Sache ist klar: Wir haben Herbst. Man merkt es nicht nur an den kahlen Bäumen. In letzter Zeit wird es auch zunehmend windig. Wenn nicht sogar stürmisch. Am vergangenen Sonntag wehte der Wind bei uns mit einer Geschwindigkeit von über 30 km/h.

Doch soll man das Laufen im Herbst ganz lassen? Ich fände es viel zu schade, und ich möchte mich nur ungerne vom Wetter ausbremsen lassen. Es sei denn, es hagelt. Damit ich in der Übergangszeit weiter windgeschützt laufen kann, habe ich vor ein paar Wochen einige leichte Laufjacken bestellt. Aus der großen Auswahl habe ich eine einzige behalten. Die anderen schienen mir – trotz  attraktiver Preise um die 50 € bis 60 € – nicht qualitativ genug zu sein. Behalten habe ich die teuerste von allen, aber sie hat sich in der Praxis schon mehrmal bewährt. Ich meine hier die „Running Komprimierbare Jacke“ aus der aktuellen Kollektion von Puma.

Puma Running komprimierbare Jacke

Puma „Running Komprimierbare Jacke“

Weiterlesen

Advertisements

[Laufen macht glücklich] 42. Limes-Winterlaufserie

Saisonpause verschoben: 42. Limes-Winterlaufserie beginnt

Die einen gehen gerade verdient in ihre Saisonpause oder feiern diese schon. Die anderen laufen weiter. So wie ich. Denn morgen startet meine neue Laufchallenge: die 42. Limes-Winterlaufserie in Pohlheim-Watzenborn. Und ich bin bei allen drei Läufen dabei.

42. Limes-Winterlaufserie

42. Limes-Winterlaufserie

Weiterlesen

[Produkttest] Fit mit Fitbit 1

[Produkttest] Fit mit einem Fitbit: Geht das?

Meine Erfahrungen mit dem Fitbit Charge HR

Der Fitnessband-Markt boomt gerade mehr denn je. Ob Garmin, TomTom, Polar oder Fitbit. All diese und auch andere Hersteller überholen sich geradezu darin, immer mehr und immer neuere, bessere Fitnessbänder an den Mann zu bringen. Es gibt mittlerweile unzählige Modelle in unzähligen Farben. Von bunten Austauschbändern aus Kunststoff, Echtleder oder Edelmetallen ganz zu schweigen. Doch machen diese Dinger tatsächlich fit?

Auch ich zähle zu denjenigen, die sich für einen Fitnesstracker entschieden haben. Ich habe im November letzten Jahres meinen ersten Fitbit gekauft. Für diesen Hersteller habe ich mich aus einem einzigen Grund entschieden: Damals war es der einzige mir bekannte, der eine App für Windowsphones zur Verfügung stellt. Android-Phone- oder iPhone-Nutzer haben da viel mehr Auswahl.

Fitbit Charge HR

Fitbit Charge HR

Weiterlesen

[Buchbesprechung] Starrett, Kelly: Ready to Run

Keine Feiertage für Läufer, keine Ausreden: Kelly Starrets „Ready to Run. Entfessle dein natürliches Laufpotenzial“

Ready to Run: Entfessle dein natürliches Laufpotenzial

Wie oft am Tag ertappt Ihr Euch dabei, dass Ihr so steht wie Kelly Starrett auf der Abbildung unten rechts: Das eine Bein etwas vor dem anderen stehend, die Hüfte versetzt? Wie oft die Woche trinkt Ihr mehr als drei Liter isotonische Getränke am Tag? Denkt Ihr immer daran, Euch vor dem Lauf warm zu machen und danach abzukühlen? Also bei mir ist es so: Die erste Frage müsste ich vor Kurzem noch mit häufiger, die zweite mit selten und die dritte mit selten und immer beantworten. Mittlerweile habe ich die Sache gut im Griff, aber vom Optimum bin ich noch etwas entfernt.

scan0001-2

Kelly Starrett: Körperhaltung beim Stehen, aus: Ready to Run

Weiterlesen