Zuckerfreie LowFat Zucchiniröllchen mit Mango

Etwas Leichtes für zwischendurch: Zuckerfreie LowFat Zucchiniröllchen mit Mango und Frischkäse

Heute habe ich mir etwas Leichtes für Fitnesslover mit Zucchini vorgenommen. Zuerst gab es ähnlich wie letzte Woche Kürbischips auch Zucchinichips. Die waren zwar gut, aber viel besser gelangen mir die Fitnessröllchen. Gefüllt habe ich sie mit Frischkäse und Mango. Und sonst nichts. Sie brauchten nicht einmal Olivenöl oder sonstiges Fett zum Bestreichen.

Mangos sind übrigens sehr gesund. Sie enthalten nicht nur viel Vitamin C. Auch findet man in einer Frucht jede Menge Mineralstoffe wie Kalium und kaum Fett. In Verbindung mit einem beinahe fettfreien Frischkäse enthält eine Portion nur etwas knapp unter 1 g Fett. Wenn das nicht LowFat ist…

Auf dem Bild seht Ihr eine Portion mit 5 kleinen bis großen Röllchen. Von der Füllung ist mir etwas übrig geblieben, aber damit könnt Ihr einfach mehr Röllchen füllen.

Zuckerfreie LowFat Fitnessröllchen mit Mango und Frischkäse

Zuckerfreie LowFat Fitnessröllchen mit Mango und Frischkäse

Weiterlesen

Advertisements

Zuckerfreie LowCarb Kürbis Chips

It’s pumpkin time: Zuckerfreie LowCarb Kürbischips

Ich liebe Kürbis. Davon bekomme ich wirklich nicht genug. Zumal man Kürbis so ungefähr zu allem und noch mehr verarbeiten kann. Sei es Kürbiskuchen, Muffins, Kürbissuppe, Kürbismarmelade oder Kürbischutney ist. Und alles schmeckt sehr sehr lecker und macht Lust auf mehr. Schade nur, dass Kürbis ein Saisongemüse ist.

Da wir aber momentan Kürbiszeit haben, bietet es sich an, ein paar neue Rezepte auszuprobieren. Bei mir waren es zuletzt eine Kürbiscremesuppe und ein Kürbispie: Beide zuckerfrei und kalorienarm. Am Wochenende haben wir etwas Neues ausprobiert: Kürbischips. Auch sie sind LowCarb und sehr, sehr lecker. Essen ist also in großen Mengen empfohlen…

Gewürzt haben wir unsere Kürbischips mit allerlei Gewürz: Es gab eine Variante mit Koriander, eine mit gemahlenen Mandeln, eine mit Garam Masala und eine mit geräucherter Paprika. Mein Herz hat vor allem die letzte Variante erobert (auf dem Bild erste von rechts).

Zuckerfreie LowCarb Kürbischips mit allerlei gewürzt

Zuckerfreie LowCarb Kürbischips mit allerlei gewürzt

 

Weiterlesen

Gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Chips and Sticks: gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Wie war Euer Montag? Ich fand den Tag richtig gut. Zwar hatte ich jede Menge beruflich zu tun, ich habe aber auch ein paar neue, interessante Kontakte geknöpft. Nach Hause kam ich erst gegen 23 Uhr, nachdem ich nach den geschäftlichen Terminen noch einkaufen gewesen war und ein Spättraining im Fitnessstudio absolviert hatte. Der Tag war bei Weitem nicht so stressig wie montags sonst so. Und der Kühlschrank ist schließlich wieder voll.

Heute wiederum kommt es mir vor, als würde ich nur Punkte von meiner Liste abarbeiten. Ein Termin hier, ein Telefonat dort, ein Formular ausfüllen, eine Bestellung aufgeben. Auch das Kochen habe ich zwischendurch terminiert. Nun ist es so weit, deswegen möchte ich gerade ein paar Minuten diesem Beitrag widmen.

Mein heutiges Mittagessen ist keineswegs lowcarb und proteinreich. Es ist im Gegenteil voller Kohlenhydrate. Es steht bei mir aber heute Nachmittag wieder ein anstrengendes Lauftraining an, deswegen passt es gut. Entschieden habe ich mich diesmal für gebackene Süßkartoffeln. Gepasst haben dazu Karotten. Beides habe ich zwar gebacken, jedoch mit relativ wenig Olivenöl und etwas Currygewürz. Und als leichten Dipp habe ich Magerquark mit Dill verrührt.

Chips and Sticks: gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Chips and Sticks: gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Weiterlesen

Schnelle scharfe LowCarb Pizzateilchen mit Mozzarella

Bella Italia zu Hause: Schnelle scharfe  LowCarb Pizzateilchen mit Mozzarella und italienischen Kräutern

Seit die Bundesliga wieder voll im Gange ist, sind auch die Wochenenden um etwas stressiger geworden. Auch bei mir. Heute habe ich mir zwar etwas mehr Schlaf gegönnt und bin erst um 8 Uhr aufgestanden. Dann war ein leckeres Frühstück dran, ein Beitrag hier, ein Twit dort, ein Bild bei Instagram gepostet. Und schon war es 11 Uhr.

Als Nächstes habe ich de Sporttasche gepackt und bin Richtung Fitnessstudio ausgebrochen. Seit ich wieder mehr laufen gehe, komme ich leider nicht mehr jeden Tag ins Studio. Deswegen musste ich meinen Plan umstellen und bin wieder beim Ganzkörpertraining und Intervallen zwei- bis dreimal die Woche. Und das dauert bekanntlich. Kaum habe ich mich versehen, sind 90 Minuten vergangen.

Zum Glück hatte ich noch einen Riegel im Auto gehabt, deswegen war der Riesenhunger erstmal gestillt. Und zu Hause angekommen, habe ich wieder mal meine Pizzateilchen gemacht. Diesmal habe ich mich für eine recht scharfe Variante mit italienischen Kräutern entschieden. Damit ging es dann auf die Couch zum Fußballgucken.

Scharfe Pizzateilchen mit Mozzarella

Scharfe Pizzateilchen mit Mozzarella

Weiterlesen

Backkartoffeln mit Mandel-Rucola-Dipp

Backed potatoes, oder: back to the potatoes

Kartoffeln habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Grundsätzlich mag ich sie nicht wirklich, aber heute passten #Backkartoffeln einfach zu dem, was ich so sonst vorhatte.

Den Mandel-Rucola-Dipp für mein heutiges Mittagessen habe ich gestern schon vorbereitet. Ich hatte eine freie Minute vor meinem Training am Abend und nutzte sie dazu, etwas in der Küche zu experimentieren. Zur Verfügung stand mir jede Menge Rucola. Dieses Jahr ist er nämlich in meinem Garten sehr gut gewachsen und kaum dass ich mich versah, stand der knöchelhoch. Dazu nahm ich auch Basilikum und Zitronenthymian. Diese beiden Kräuter stammen auch aus eigenem Anbau und schmecken dieses Jahr besser als sonst. Dabei waren mit von der Partie kalifornische Mandeln und etwas Magerquark. Aus diesen Zutaten bereitete ich schon mal meinen Quark für die Backkartoffeln. 

Backartoffeln mit Mandel-Rucola-Quark

Weiterlesen

Scharfe Linsen-Rucola-Backlinge mit Körnern

Reste essen schmeckt so gut: Scharfe Linsen-Rucola-Backlinge

Vielleicht kennt Ihr die Geschichte von meinem Schafskäse-Aufstrich. Meine Schwester schenkte mir einen Linsenaufstrich, doch der war leider nichts. Daraufhin kreierte ich meinen eigenen. Eigentlich war er ja auch mit Linsen geplant, doch im Feuer des Gefechts entschied ich mich um. Die Linsen blieben übrig. Und gestern habe ich ihnen noch eine Chance gegeben. So sah es danach aus:

Scharfe Linsen-Rucola-Backlinge

Scharfe Linsen-Rucola-Backlinge

Weiterlesen

Falafel aus gelben Erbsen

Falafel mal anders

Falafel kennt man vor allem aus Kichererbsen. Doch Kichererbsen sind nicht jedermanns Sache. Aus diesem Grund habe ich dieses Gericht mal anders gemacht und stattdessen gelbe Erbsen verwendet. Und ich habe die Bällchen nicht frittiert, sondern im Backofen gebacken. Dadurch habe ich meinen Gästen und mir viel Fett gespart. Das Aroma blieb aber dasselbe.

Falafel aus gelben Erbsen

Falafel aus gelben Erbsen

Weiterlesen

Quark-Picolinis gefüllt mit Tomate und Oregano

Quark-Picolinis mit Tomate und Oregano

 

Quark-Picolinis gefüllt mit Tomate und Oregano

Quark-Picolinis gefüllt mit Tomate und Oregano

Zutaten (für 9-10 Stück):

  • 500 g Quark
  • 3 Eier
  • 80 g Haferkleie
  • 12 Cocktailtomaten
  • 2 Oreganozweige
  • Salz
  • 1/2 TL Backpulver

Weiterlesen