Kürbis-Karotten-Creme-Suppe mit Kurkuma und Leinsamen

Ein Sonntag im Herbst: Vegane Kürbis-Karotten-Creme-Suppe mit Kurkuma und Leinsamen

Im Herbst passt nichts besser auf den Sonntagstisch als Kürbis. Und da gerade Kürbiszeit ist, gab es bei uns am Wochenende wieder mal eine neue Kürbis-Suppe. Diesmal war es eine Variante mit Karotten und Kurkuma-Gewürz. Da Kürbis allerdings sehr kalorienarm ist, haben wir die Suppe mit gerösteten Leinsamen verfeinert.

Kürbis-Karotten-Suppe mit Leinsamen und Petersilie

Vegane Kürbis-Karotten-Suppe mit Kurkuma und Leinsamen

Zutaten (für 3-4 Teller)

  • 600 g Butternuss-Kürbis
  • 400 g Karotten
  • 200 ml Naturjoghurt
  • 1 l Wasser
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Kurkuma-Gewürz
  • 20 g Leinsamen gold
  • 1 Handvoll Petersilie

Zubereitung

Kürbis und Karotten gründlich waschen und schälen. Beides grob würfeln und mit dem Wasser in einen großen Topf geben. Den Gemüsewürfel hinzufügen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. 

Die Leinsamen ohne Fett rösten. Petersilie waschen und fein hacken.

Die Kürbis-Karotten-Würfel in einen Standmixer geben. Mit ausreichend Flüssigkeit aus dem Topf pürieren.

Anschließend mit dem Joghurt verrühren und mit Sojasauce, Kurkuma und eventuell noch Pfeffer würzen.

Vor dem Servieren mit Leinsamen und Petersilie dekorieren.

Nährwerte (pro Portion/2 Teller)

  • Energie: 308 kcal
  • Fett: 4 g
  • KH: 50 g
  • Eiweiß: 12 g

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s