Einfache vegane Kürbis-Spinat-Pfanne mit Reis

Verliebt in den Sonnenschein: Einfache vegane Kürbis-Spinat-Pfanne mit Reis

Dieser Beitrag gehört wie so einige zu denjenigen, die seit Tagen in meinem Entwurfordner schlummern. Eigentlich wollte ich ihn gestern Nachmittag längst geschrieben und veröffentlicht haben, aber dann kam die Sonne…

An Wochenenden habe ich keineswegs einfach mal frei. Auch gestern waren etliche Sachen zu tun. Alles nicht so schlimm, eher eine Tatsachenfeststellung als Meckereien. Nachdem die Arbeit erledigt gewesen war, bin ich losgelaufen. Warm eingepackt, mit reichlich guter Musik ausgestattet. Geplant waren wieder mal bis zu 15 km Waldlauf. Losgelaufen bin ich bei leichtem Regen. Doch dann kam die Sonne. Da es in letzter Zeit nur noch grau war, fiel es mir extrem leicht, mich in diese Sonne zu verlieben. Und ich bin weiter und weiter gelaufen. Durch den Wald, mit wärmendem Sonnenschein mal im Rücken, mal im Gesicht.

Der Appetit wächst bekanntlich beim Essen. Als ich nämlich bei 15 km war, habe ich mir gedacht: Pack doch einfach weitere 5 km drauf. Was sind die denn schon im Vergleich zu den schon gelaufenen. Wie gedacht, so getan. Somit bin ich gestern meine ersten 20,5 km gelaufen.

Danach hatte ich selbstverständlich keine Lust, mich noch an den PC zu setzen. Dafür aber umso mehr mich mit meinem neuen Rezensionsexemplar auf die Couch zu setzen und das Buch bei einer Kanne gelben Tees zu genießen. (Den Titel verrate ich noch nicht. Es geht ums Laufen, so viel sei gesagt.) Daher kommt der Beitrag erst heute. Und ich glaube, er ist es wert.

Es ist eines der einfachsten Gerichte überhaupt: Dafür haben wir am vergangenen Freitag den Rest vom Butternusskürbis, den wir die Woche schon mal für unsere Kürbischips genommen haben, gewürfelt und in der Pfanne angebraten. Mit etwas Spinat und Reis als Stärkebeilage kam der Kürbis dann auf den Tisch. Sonnengelb wie die Sonne, passend zum strahlenden Himmel.

Einfache Kürbispfanne mit Spinat und Reis

Einfache Kürbispfanne mit Spinat und Reis

Zutaten

  • 500 g Butternusskürbis
  • eine Handvoll Spinat
  • 150 g Reis
  • 1/2 Gemüsebrühewürfel
  • etwas Kokosöl für die Pfanne

Zubereitung

Den Kürbis schälen und in grobe Würfel schneiden. Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kürbiswürfel darin anbraten und mit etwa 250 ml Wasser ablöschen. Gemüsebrühewürfel hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich wird. Den Spinat kurz vor Schluss in die Pfanne geben. Mit Reis oder einer anderen Stärkebeilage servieren.

Nährwerte

  • Energie: 420 kcal
  • Fett: 1 g
  • KH: 84 g
  • Eiweiß: 10 g
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s