[Laufen macht glücklich] K2-Marke geknackt

8611 m gelaufen, K2-Marke geknackt: auch wenn nur im übertragenen Sinne

Ich habe Euch noch einen Beitrag von meinem letzten Laufwettkampf versprochen. Davor habe ich schon einige Male darüber geschrieben. Und ich hoffe, ich habe niemanden damit zu Tode gelangweilt. Für mich war es aber auf alle Fälle eine der größten Herausforderungen in meinem Läuferleben. Das ist zwar noch nicht so alt, aber immerhin gehört das Joggen mittlerweile zu meinem Lebensstil. Und wenn ich etwas anfange…

Der Wettkampf fand am vergangenen Sonntag um 12 Uhr statt. Als andere gerade mal dabei waren, aufzustehen und ans Frühstück zu denken, stand ich schon in den Startlöchern. Und neben mir 499 weitere Laufbegeisterte.

Zieleinlauf und große Freude, auch wenn man es mir nicht anmerkt:-D

Zieleinlauf und große Freude, auch wenn man es mir nicht anmerkt…

Die Challenge fand schon zum sechsten Mal statt, diesmal auf der sogenannten „Szczecinska Gubalowka“. Es ist eine recht hügelige Gegend in Szczecin im westlichen Polen. In dieser Stadt habe ich zwar einige Jahre lang studiert. Ich hatte aber überhaupt kene Ahnung, dass es dort eine so interessante und vor allem anspruchsvolle Landschaft gibt.

Der Park, in dem die Competition stattfand, ist einfach nur herrlich. Lauter schöne Wanderwege, Hügel, enge Pfade, steile Aushöhlungen, unberührte Natur halt. Umso schwieriger war der Lauf und umso gefährlicher. Ich dachte vorher, mich durch die Läufe in meiner Gegend vorbereitet zu haben. Weit gefehlt. Dem Profil könnt Ihr entnehmen, an welchen Stellen man besonders schwierig weiterkam. Am schwierigsten war der markierte Abschnitt: An Laufen war dort kaum zu denken; Klettern trifft es eher.

Streckenprofil K2-Lauf vom 25.9.2016

Streckenprofil K2-Lauf vom 25.9.2016

Trotzdem hat es unheimlich viel Spaß gemacht. Auch wenn man sich zwischendurch oft fragt, wieso man es eigentlich macht, entschädigen das Adrenalin und die Freude danach für alles. Eine Medaillie und ein Finisher-Shirt gab es oben drauf.

medal

Bei mir hat der Lauf Appetit auf mehr geweckt. Nächstes Jahr versuche ich, wieder dabei zu sein. Nun hätte ich aber auch Lust auf eine 10 km- Challenge. Die habe ich für Mitte November angesteuert. Wie wäre es denn, wenn wir uns gegenseitig anfeuern???

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s