Gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Chips and Sticks: gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Wie war Euer Montag? Ich fand den Tag richtig gut. Zwar hatte ich jede Menge beruflich zu tun, ich habe aber auch ein paar neue, interessante Kontakte geknöpft. Nach Hause kam ich erst gegen 23 Uhr, nachdem ich nach den geschäftlichen Terminen noch einkaufen gewesen war und ein Spättraining im Fitnessstudio absolviert hatte. Der Tag war bei Weitem nicht so stressig wie montags sonst so. Und der Kühlschrank ist schließlich wieder voll.

Heute wiederum kommt es mir vor, als würde ich nur Punkte von meiner Liste abarbeiten. Ein Termin hier, ein Telefonat dort, ein Formular ausfüllen, eine Bestellung aufgeben. Auch das Kochen habe ich zwischendurch terminiert. Nun ist es so weit, deswegen möchte ich gerade ein paar Minuten diesem Beitrag widmen.

Mein heutiges Mittagessen ist keineswegs lowcarb und proteinreich. Es ist im Gegenteil voller Kohlenhydrate. Es steht bei mir aber heute Nachmittag wieder ein anstrengendes Lauftraining an, deswegen passt es gut. Entschieden habe ich mich diesmal für gebackene Süßkartoffeln. Gepasst haben dazu Karotten. Beides habe ich zwar gebacken, jedoch mit relativ wenig Olivenöl und etwas Currygewürz. Und als leichten Dipp habe ich Magerquark mit Dill verrührt.

Chips and Sticks: gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Chips and Sticks: gebackene Süßkartoffeln und Karotten mit Dillquark

Zutaten:

  • 1 Süßkartoffel (250 g)
  • 2-3 Karotten (meine hatten insgesamt 190 g auf die Waage gebracht)
  • 100 g Magerquark
  • 10 ml Olivenöl
  • Salz, Currypulver und Dill zum Würzen

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Celsius (Umluft) vorheizen. Süßkartoffel und Karotten schälen. Süßkartoffel quer und Karotten längs in dünne Scheiben schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegtes Gitter oder Blech auslegen. Olivenöl mit Currypulver und Salz würzen. Süßkartoffel und Karotten damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten lang backen.

Quark mit Dill verrühren und mit Salz abschmecken. Die Chips und Sticks mit dem Dillquark servieren.

Wenn Du magst, kannst Du natürlich andere Kräuter nehmen. Schnittlauch passt zu dem Quark selbstverständlich genauso gut. Auch Kresse würde sicherlich sehr gut schmecken.

Nährwerte:

  • Energie: 382 kcal
  • Fett: 10 g
  • KH: 69 g
  • Eiweiß: 7 g
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s