Bulgur mit Aubergine, Paprika, Sellerie und Kapern

Resteessen, oder: Bulgurpfanne mit allerlei aus dem Kühlschrank

Morgen ist er endlich da: der langersehnte Urlaub. Neben dem letzten Wäschewaschen, Kofferpacken und sonstigen Vorbereitungen auf die Reise nach Schweden stand heute auch das taktische Leeren des Kühlschranks. Wer will denn schon direkt nach dem Urlaub verdorbene Lebensmittel entsorgen müssen?

Dabei kam etwas raus, dass nicht nur gut schmeckte. Es kam eine abwechslungsreiche vegetarische Mahlzeit für drei. Und das stand mir noch an Gemüse zur Verfügung: 

Resteessen1

Zutaten (für 3 Portionen):

  • 1 Aubergine
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • ein paar Stangen Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL geröstete Sonnenblumenkerne
  • 2 TL Kapern
  • 150 g Bulgur
  • etwas Kokosöl für die Pfanne
  • 250 ml Wasser
  • Koriander, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein hacken. Sellerie in Scheiben schneiden. Anschließend Zwiebeln, Knoblauch und Sellerie in einer Wokpfanne in heißem Kokosöl anbraten. Als Nächstes die Aubergine würfeln und ebenfalls mit den Kapern für ein paar Minuten in die Pfanne geben. Mit Salz und Koriander abschmecken, das Wasser hinzufügen. Die Paprika stiften. Sie kommt erst zum Schluss rein, kurz bevor das Wasser verkocht ist, und wird mit dem anderen Gemüse umgeschwenkt. Mit gerösteten Sonnenblumenkernen dekorieren und mit Bulgur oder Reis servieren. 

Resteessen mit Bulgur, Aubergine, Paprika und Sellerie

Resteessen mit Bulgur, Aubergine, Paprika und Sellerie

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s