Besonders fluffige Rhabarber-Muffins mit Honig

Es ist Rhabarber-Zeit: Fluffige glutenrfreie Rhabarber-Muffins

Wie alle Jahre wieder, so auch dieses Jahr: Es ist Rhabarber-Zeit. Als Kind habe ich sehr oft Rhabarber gegessen. Am besten roh, einfach in Zucker getunkt. Heute weiß ich, dass man es so auf keinen Fall machen sollte. Da Rhabarber Giftstoffe, u.a. die für das Zahnfleisch besonders schädliche Oxalsäure, enthält, sollte man ihn vor dem Verzehr abkochen. Damit geht ein großer Teil der Säure ins Kochwasser über.

Rhabarber ist, abgesehen von der Säure, sehr gesund. Er ist nicht nur mit 14 kcal pro 100 Gramm sehr kalorienarm. Er enthält auch viel Kalium, Eisen, Phosphor, Vitamin C und Ballaststoffe.

Eine klassische Variante, wie man dieses Gemüse gesund genießen kann, ist der Rhabarber-Kompott. Er ist schnell zubereitet und im Sommer mit ein bisschen Eis eine hervorragende Erfrischung.

Rhabarber sollte man auf alle Fälle mit Süßem kombinieren. Muffins mag ich besonders. Da ich schon lange keine mehr gebacken habe und letztens im Supermarkt über Rhabarber gestolpert bin, dachte ich mir sofort: wieso keine Rhabarber-Muffins? Es sollten vor einer Woche schon welche werden, aber mir fehlten leider die Eier. Deswegen habe ich den Rhabarber zuerst eingefroren. Jetzt hatte ich alle Zutaten, daher kommen sie nun.

Übrigens: Bei mir haben sie keine 15 Minuten überlebt 🙂

Rhabarber-Muffins mit Honig

Rhabarber-Muffins mit Honig

Zutaten (für 9 Stück):

  • 125 g Rhabarber
  • 50 g Sojamehl
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier
  • 4 g Backpulver
  • 20 g Honig
  • 5 ml flüssiger Süßstoff

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Zutaten gut miteinander verrühren und die Muffinförmchen mit der Teigmasse zu 3/4 befüllen. 30 Minuten backen. Abkühlen und frisch genießen. 

Ich verwende am liebsten Silikonförmchen für meine Muffins. So spart man Fett und unnötige Kalorien. Und die Muffins kann man leicht herausnehmen und sofort verzehren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s